21. März 2020


Lyon ist als Hauptstadt der Sinne und des guten Geschmacks bekannt. Deshalb ist es selbstverständlich, dass sie die Auswahl der weltweit besten Weine und seit 2015 die Auswahl der besten Spirituosen und Biere bei sich empfängt.
Der Wettbewerb hat sich eine Bekanntheit verschafft, die durch ihre Partner unterstützt wird: Les Toques Blanches Lyonnaises, der Verein der Sommeliers aus Lyon und der Region Rhône-Alpes, Metro ...

Mit 7.645 verkosteten Proben, 40 vertretenen Ländern und Millionen von Flaschen, die durch die Wettbewerbs-Medaillen aufgewertet wurden, hält die Begeisterung an.
Für die Verkoster aus allen Ecken der Welt (Önologen, Sommeliers, Restaurantbetreiber, Produzenten, Winzer und Weinliebhaber) ist diese Veranstaltung mittlerweile unumgänglich. Die Rolle des Ehrenpräsidenten wechselt zwischen einem anerkannten Sommerlier und einem Küchenchef aus Lyon.

Ergebnisse

Die Aufgaben und Ziele des Wettbewerbs


Expertise der Jurymitglieder

Mehr erfahren

Eine Kommunikation an allen Fronten

Mehr erfahren

Einflussreiche und beteiligte Partner

Mehr erfahren

Namhafte Ehrenpräsidenten

Mehr erfahren

Offizielle Anerkennung und Kontrollen

Mehr erfahren

Marketinginstrumente

Mehr erfahren

Sekündlich wird weltweit eine beim Wettbewerb ausgezeichnete Flasche verkauft.

Der Wettbewerb hat sich international etabliert und genießt Vertrauen.

Eckdaten


%
Durchschnittliche Preissteigerung der Produkte,
die eine Goldmedaille erhalten haben
Durchschnittsalter der Verkoster
%
Verkosterinnen der letzten Wettbewerbsauflage
Erwähnung des Wettbewerbs
im Internet innerhalb eines Jahres
Verkostete Produktproben der letzten Wettbewerbsauflage
Durch den Wettbewerb ausgezeichnete
Flasche sekündlich weltweit verkauft
Teilnehmende Länder
der letzten drei Jahre
Die Herkunftsländer der Verkoster
der letzten drei Jahre

Eine Kommunikation an allen Fronten

Der Wettbewerb hört nicht mit der Verkostung auf.
Unser Kommunikationsteam unterrichtet Presse, Entscheidungsträger sowie nationale und internationale Einkäufer über die Siegerprodukte und die wichtigsten Ereignisse des Wettbewerbs. Die Resultate werden weitergeleitet an:

  • Nationale Presse: Publikationen in « Le Nouvel Obs » « Le Parisien », « Le Figaro », « Le Progrès », « Cuisine et Vins de France »...
  • Fachpresse: Publikationen in «La Vigne», «Rayon Boissons», « Mon Viti », « Annuaire Professionnel de la Brasserie de Robert Dutin »...
  • Internationale Presse: 6 700 Journalisten werden zeitgleich mit der Veröffentlichung informiert (Journalisten überregionaler Medien, Journalisten der Weinwelt, Magazine und Journale...).
  • Käufer: 6.400 Fachhändler erhalten die Liste der mit Medaillen ausgezeichneten Produkte, aber auch: Weinbars, Großhändler, der Verband der Sommeliers.
  • Export: 5.200 Handelsvertreter und Importeure erhalten die Ergebnisse.
  • Branche: Die Informationen werden über die Branchennetzwerke, wie die Berufsgruppen, Gewerkschaften, Herstellervereinigungen, weitergegeben.
  • Internet: Partner-Wettbewerbe der Wein-Webseiten, einflussreiche Internetseiten, Degustationsklubs, Blogger.

Partnerschaft mit der regionalen Tageszeitung Le Progrès

Dieses Jahr arbeitet der Wettbewerb zusammen mit der Tageszeitung Le Progrès an einer Sonderbeilage über den Concours International de Lyon 2019 und seine Sieger.

Die Sonderbeilage wird im Frühjahr online erscheinen und Informationen über den Wettbewerb enthalten, aber auch über die Welt der Weine, Biere und Spirituosen sowie Eckdaten, den Markt betreffend, Informationen über die Sieger sowie einen umfassenden Bericht über den Ablauf der 10. Auflage des Wettbewerbs.

Einflussreiche und beteiligte Partner

Nach der Verkostung sind die Partner des Wettbewerbs damit beauftragt, die Ergebnisse zu veröffentlichen.

Die Toques Blanches : Die großen Küchenchefs von Lyon sind Teil des Auswahlkomitees.

Der Verein der Sommeliers von Lyon und der Region Rhône–Alpes : Er unterstützt den Wettbewerb aktiv. Zahlreiche Sommeliers sind am Tag der Verkostung anwesend.

Metro Cash and Carry : beliefert viele Gastronomen und führt eine große Auswahl an Weinen und Spirituosen aus Frankreich und aller Welt.

ONLYLYON & Stadt von Lyon : Der Tourismus und die Gastronomie sind die Herzstücke Lyons. Deshalb ist der Concours International de Lyon auch für die Stadt und die gesamte Region von Bedeutung und der Siegerliste kommt große Beachtung zu.

Namhafte Ehrenpräsidenten

Jedes Jahr hat der Ehrenpräsident des Wettbewerbs dafür Sorge zu tragen, dass der Wettbewerb in den Medien und innerhalb des Berufsumfelds des Präsidenten die nötige Aufmerksamkeit erhält.

2019 : Laurent Derhé
"Meilleur Ouvrier de France Sommellerie 2007"
Präsident der "Association des Sommeliers Lyonnais et Rhône-Alpes"

2018 : Tsuyoshi Arai
Japanischer Chef beim Restaurant "Le 14 février" in Lyon das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist

Die Ehrenpräsidenten

Offizielle Anerkennung und Kontrollen


Expertise der Jurymitglieder

Die Verkoster sind die Basis des Wettbewerbs.
Die Produzenten, die ihre Produkte zur Verkostung einsenden, vertrauen auf den Wettbewerb, seine Organisatoren, den Ablauf und die hohen Qualitätsansprüche des Wettbewerbs. Aus diesem Grund gibt es beim Auswahlprozess der Verkoster durch den Concours International de Lyon verschiedene Etappen, die bestritten werden müssen, bevor die Verkoster tatsächlich engagiert werden.

Bestätigung des Kommissionsleiters
Jede/r neu eingeschriebene Teilnehmer/-in wird vom Kommissionsleiter kontaktiert, um sich von seinen/ihren Fähigkeiten der Verkostung zu überzeugen, und ihm/ihr, wenn nötig, eine entsprechende Fortbildung anzubieten.

Die Aufstellung der Jurymitglieder: unsere Priorität
Die Organisatoren des Wettbewerbs legen großen Wert auf die Fähigkeiten der Jurymitglieder. Deshalb bieten sie eine Fortbildung in Verkostung an, die auch die Produktbenotung umfasst.

Ein genaues und effizientes Benotungsraster
Um die Produktbewertung zu vereinfachen und einheitlich zu gestalten, gibt es wie für jeden anderen internationalen Wettbewerb auch ein Benotungsraster, das bis 100 reicht. Dieses sorgt dafür, dass jede Besonderheit eines Produkts bewertet werden kann, bevor es eine Endnote erhält. Jede/r VerkosterIn erhält vor der Verkostung einen Auszug aus dem Benotungsraster, um sich mit dem System vertraut zu machen.

Die Zusammensetzung der Jurys: die Heterogenität der Meinungen garantieren
Die Produktproben werden nicht nur durch professionelle Fachkräfte verkostet, denn der Großteil der späteren Käufer wird aus Amateuren bestehen!
Deshalb ist es für uns unumgänglich, dass jedem Verkostungsteam sowohl Branchenprofis als auch einfache Produktliebhaber angehören, um dem jeweiligen Produzenten eine vielfältige Beurteilung zukommen lassen zu können.

Registrieren

Marketinginstrumente


Sommelier-Trophäe

Der Internationale Wettbewerb von Lyon hat ein Stipendium für Studenten mit der ergänzenden Qualifikation zum Sommelier gegründet.

Dieses Stipendium soll dazu anregen, auf praktische Weise ein europäisches Weinbauland durch die Studie eines Anbaus oder einer Region zu entdecken.

Mehr erfahren
1